Maskerade-Trier
Hallo und herzlich willkommen beim Forum zu Blut und Spiele, der Trierer Vampire Live Runde. Wesentliche Inhalte sind nur für angemeldete User zu lesen, während für alle Gäste nur Krümel abfallen.
Das Forum bietet Hintergrundinfos zum Spiel, eine Anlaufstelle für Deinen Charakter, Diskussionsmöglichkeiten, natürlich das Regelwerk und schlicht alles, was wir bis dato ausgearbeitet haben.
Wenn Du also Interesse hast, melde Dich an!

Gute Vorsätze 2010

Nach unten

Gute Vorsätze 2010

Beitrag  X am Mi Jan 06, 2010 5:38 am

Wir blicken jetzt auf ein Jahr Blut und Spiele zurück. Gestartet haben wir im März, mittlerweile gab es 8 Spieltermine mit Höhen und Tiefen, wobei zumindest aus unserer Sicht die Gesamtbilanz sehr positiv ist und die Höhepunkte eindeutig überwiegen.

Das Spiel war im letzten Jahr sehr auf Neugeborene fixiert. Unsere Grundprämisse war eine klaustrophobische Situation mit vielen jungen Vampiren zu schaffen die in einer neuen, feindseligen Umgebung miteinander und mit ihren nur im Hintergrund auftretenden Erzeugern und Ahnen klar kommen müssen. Diese Situation hält nach wie vor an, auch aufgrund der geringen Spielerzahl. Diese ermöglicht zwar auf der einen Seite ein intensiveres Spiel breitet auf der anderen aber Probleme mit Findung von Locations und der Einführung der kompletten hierarchischen Spanne Ahnen <-> Neonates.
Mittlerweile wurde das ein bisschen aufgebrochen, verschiedene Machtblöcke sind eingeführt worden: die Kirche der Nacht die sich als Grundfeste der Camarilla sieht, die Anarchen, welche gegen die vampirische Gesellschaftsordnung rebellieren und ein mysteriöser Geheimbund über den die meisten nur wissen das er überhaupt existiert. Die Camarilla selbst sieht sich als alleinige Dachorganisation aller Vampire, ein Status den sie durch ihre überlegene Position und ihre Instrumentalisierung sterblicher Machtfaktoren auch verteidigen an.

Jetzt zeichnen sich bei uns zumindest ein paar kleinere Umbrüche ab und es wäre doch auch mal ganz interessant zu erfahren wie ihr das Spiel bisher erlebt habt, was euch an der bisherigen Storyline gefallen hat und was weniger und welche Ausgestaltung ihr euch für Blut + Spiele im Jahr 2010 wünschen würdet.
Welche Konfliktlinien haben euch gefallen? Wer nimmt für euch bzw eure Charaktere die Rolle des/der Hauptantagonisten ein?
Wo seht ihr noch offene Fragen die ihr gerne beantwortet haben wollt? Wie gefällt euch das auf Neugeborene fixierte Spiel und das bisherige Powerniveau?
Wie empfindet Ihr die Stimmung der Spielwelt? Ist sie drückend/mysteriös/verstörend/brutal/verzweifelt genug? Oder sollte man eher dem ganzen eine leichtere Note geben?
Was würdet IHR anders machen?
avatar
X
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  pesadilla am Fr Jan 08, 2010 10:56 am

Ich werd die Tage noch was dazu schreiben. Wenn wir schon mal so einen Thread bekommen, sollte man ihn auch nutzen Smile

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  Annazir am Sa Jan 16, 2010 6:28 am

Interessant interessant, so eine Selbstreflexion. Etwas mehr Ausblick auf die grundsätzliche, zukünftige Linie hätte mich gefreut.
Eine Frage möchte ich ganz konkret stellen, ist die Integration in eine überregional Chronik eine Option für die Zukunft von B&S?

Annazir

Annazir
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  pesadilla am Sa Jan 16, 2010 7:52 am

Ich möchte auch mal ganz unvoreingenommen eine Frage stellen.. Was wären denn die Vorteile des Einbindens in eine überregionale Chronik ausser vielleicht mehr Spieler?

@X: ich wollte eigentlich noch auf deinen Post antworten, aber ich komm irgendwie nicht dazu. Lass uns das mal beim Stammtisch bequatschen Smile

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  X am Do Jan 21, 2010 6:11 am

Ein Grund mehr, sich noch mal blicken zu lassen. =)
avatar
X
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  Zauberelefant am Do Jan 21, 2010 7:59 am

Vorteile von überregionalem Spiel wären: mehr Spielabende, die Möglichkeit zu reisen, größere Events (konklave, etc), tiefere Chronik mit mächtigen Ahnen, umfassenden Plotlinien etc.

Meine persönliche Erfahrung damit ist durchwachsen - mit den richtigen Leuten toll, ansonsten nur nervig.

Zauberelefant
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  pesadilla am Mo Jan 25, 2010 3:03 am

Ich muss sagen, mir gefällt unser Vampire bisher ganz gut. Es gibt die kleinen Intrigen, Streitigkeiten, Nettigkeiten etc., aber dahinter noch ein grosses Ganzes, was wir noch nicht durchschaut haben und vielleicht auch nicht durchschauen sollen.
Ich persönlich brauche noch etwas mehr Infos zur Hintergrundwelt allgemein (also White Wolfs Vampire, nicht dem Trierer, das ist gut ausgeführt), aber das hat ja nichts mit der SL zu tun.

Wünsche hab ich eigentlich keine, ausser dass wir 2010 regelmässig weiterspielen und dass die Gruppe noch etwas wächst.

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  blackbox am Do Apr 01, 2010 10:12 pm

Ich hab mir in letzter Zeit (aufgrund des aktuellen Feedback Threads aber auch meiner persönlichen, leichten Verdrossenheit) mal einen Kopf darüber gemacht wie ich mir so die für mich ideale Vampire - Chronik vorstellen würde. Das ist nicht unbedingt eine Handlungsempfehlung sondern in erster Linie mal utopische Traumtänzerei bzw Spekulation. Aber wenn mehrere Leute sowas aufschreiben gibt es garantiert einen großartigen Fundus aus dem sich schöpfen lässt.

Intrigenspiel: Ich finde Intrigenspiel übers OT hat bisher nicht wirklich funktioniert. Vielleicht kommt da mittlerweile ja etwas ins Rollen, das hier ist wie gesagt alles sehr subjektiv. Ich hab mir mal überlegt woran das liegen könnte. Zum einen ist es aufwendig. Die aktuellen OT - Regeln sind jetzt nicht sehr intuitiv.
Zum anderen ist es das was wir am Anfang als tolle Neuerung wahrgenommen haben, das die Spieler_innen relativ schwach bleiben, ahnungslose Neugeborene in einer Verschwörungs-Atmosphäre. Da die Chronik aber sehr klein ist, und das vorerst wohl bleiben wird hemmt das auch die Initiative... vielleicht sollte weniger darauf geschaut werden wer denn jetzt stilvoll Ahnn und Ältere darstellen kann sondern auf den Spielspass. Und der ist halt größer je mehr Leute reißen können und je weniger sie dabei Angst haben müssen jemandem auf den Fuss zu treten. Damit sage ich nicht das alle Ahnen spielen sollten, sondern das es vielleichtganz gut täte ein paar Hierarchien einzuebnen oder Ahnen halt großteils vom Powerlevel auf die Neugeborenenebene herunterzuziehen.
Dann sind ja die Bünde... im Moment können wir uns scheinbar nicht entscheiden ob wir alle zusammen an einem Strang ziehen wollen, ob wir konkurrierende Fraktionen bilden oder ob es heisst alle gegen alle. Ich glaube da fände ich klarer auftretende Fraktionen denen sich Spieler_innen zugehörig fühlen (müssen!) cooler. Vielleicht mit einer vierten Fraktion die nur selten auftritt und quasi das rein antagonistische NSC-Team bildet. Eine andere Alternative wäre das alle von vorneherein an einem Strang ziehen und das wir quasi eine klassische Fantasy-Heldengruppe gegen die böse Außenwelt haben. Das wäre zB geeignet für eine "Anarchenzelle gegen den Status Quo" oder eine "Camarilla vs Sabbat" - Storyline. Ich frage mich da aber, ob es dann nicht fast spannender wäre "Sterbliche gegen Vampire" zu spielen. Womit ich zum nächsten Punkt komme ...

Horror: Ich hatte bisher sehr selten das Gefühl das innerhalb der Chronik sowas wie Horror aufkam. Persönlicher Horror sowieso nicht, einen Menschen auszusaufen ist bei uns ehrlich gesagt gleichbedeutend mit einem Furz, moralische Skrupel, Selbstekel, Dilemmata etc. kommen da nicht auf. Müssen sie ja auch nicht, dunkle Superhelden zu spielen ist vollkommen in Ordnung. Dann sollten wir halt nur den Anspruch Horror spielen zu wollen aufgeben. Auch durch das Ausgeliefertsein an die übermächtigen Ahnen oder undurchsichtige Apparate entsteht kein wirklicher Horror ... diese Apparate bedrohen nur die Abweichler, für die das dann ein bisschen Nervenkitzel bedeutet. Wer sich in der Charaktererschaffung für den Status Quo entscheidet bleibt davor sowieso verschont. Bliebe das Ausweichen auf vampirische "Monster" (die "Landhaus" - Session gehörte imho in punkto Horror zu den besten) oder andere, mächtigere Wesen als Antagonisten... was halt das Gefühl der Spielwelt wieder stark verändert.

Gruppenspiel: Wir brauchen immer einen Vorwand eine Gruppe zusammenzuführen. Das wirkt manchmal arg künstlich, manchmal führt es auch zu Langeweile ... "wir rufen alle Vampire der Gegend zusammen und besprechen die Lage" ist einfach nicht spannend wenn keine ausgesprochene Konkurrenz und einander entgegenlaufenden Interessen in der Luft liegen. Für ein Spiel das einerseits nen heftigen Plotanteil fährt und auf der anderen Seite alle anspielt fehlen aber die NSCs... interessant wäre da vielleicht eine redzierte Anzahl der Spieltermine mit der gesamten Chronik und mehrere kleine Sessions in der Zwischenzeit bei der Nichtbeteiligte NSCs mimen. Aber keine Ahnung ob sowas funktionieren könnte. Wo ich halt nicht hinmöchte ist dieses "wir sitzen bei einem Gläschen Blut zusammen und unterhalten uns die ganze Nacht lang über unsere Privatintrigen und das böse Unleben" sondern lieber eine Fokussierung auf spannende und actiongeladene Momente. Dazu Geheimhaltung ... im Moment läuft im Forum sehr viel versteckt. OT Aktionen anderer können nicht eingesehen werden. Das muss einerseits von außen den Eindruck bestärken das diesbezüglich eh nichts läuft andererseits ist es so eine Lehre die sich zumindest im klassischen PnP ziehen lässt das die grossen "Geheimnisse" von denen niemand weiß halt auch von niemandem angespielt werden. Ist eine Vampire Live - Runde mit Player Empowerment möglich? Das würde zumindest die SL auch ganz schön entlasten...

Später vielleicht mehr...
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  pesadilla am Do Apr 01, 2010 10:31 pm

Ich hab mir gestern auch nochmal anhand des Feedback - Threads GEdanken gemacht, und einen meiner Gedanken da bereits aufgeschrieben, aber ich tu es hier einfach nochmal, weil hier ja konkret nach Feedback gefragt wurde.
Meine Idee / Wunsch ist:

Bezieht die Spieler mit ein!

Das meine ich jetzt nicht nur in Hinsicht auf Plothappen, die sich einige erspielen (ob das funktioniert oder nicht, darüber hab ich keine Übersicht, ich hab es einfach nicht gemacht, weil ich keine Zeit hatte und keine Ideen.), sondern auf konkrete organisatorische Dinge. Wir haben hier ein News - Board, das aber höchst selten genutzt wird (ausser für Newsletter). Sagt Bescheid, was sich ändert, sagt Bescheid, wer die Ansprechpartner sind, wer für was zuständig ist (falls einer mehr Orgakram macht oder einer eher der Regelfuchs ist, weiss ja nicht, ob ihr das in der SL aufgeteilt habt), und sagt vor allen Dingen, wenn wir euch Arbeit abnehmen können! Das kann von "Wer hat das und das zuhause" bis hin zu "Könnte einer von euch bei Stelle XY anrufen wegen des Raums?" Dann kann die SL sich nämlich auch auf andere Dinge konzentrieren und muss nicht jeden - entschuldige - Scheiss im Auge behalten.
Ausserdem könnte man dann jedem Spieler zumindest einen Satz zukommen lassen, warum er / sie auf dem Spieleabend ist. Meinetwegen auch im Zu - /Absagenthread. Natürlich kann ich mir auch selbst Gedanken machen, aber ich hab auch mal keine Zeit und keine Ideen Wink

Ist übrigens auch nur so eine Idee, aber ich hatte gerade beim letzten Abend den Eindruck, das auch vieles aus Zeitdruck nicht so gelaufen ist, wie es sollte, weil die SL soviel zu beachten hatte.

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  Funke am Do Apr 01, 2010 10:45 pm

Ich fand die Abende von der Vernissage und den Abend um Levine am gelungensten. Es sind Sachen passiert mit denen man nicht gerechnet hatte, man hatte einen guten Grund dort zu sein, und hatte im Prinzip die ganze Zeit Spannung.
Gut war auch irgendwie, dass die Abende meist nichts miteinander zu tun hatten, oder nur im Ansatz. Vermutlich täte es dem nächsten Spielabend gut, wenn er nichts mit Anschlägen, Anarchen oder den restlichen an den letzten beiden Abenden thematisierten Dingen zu tun hätte.
Wichtig ist auch wirklich, dass die Leute einen Grund haben vor Ort zu sein (Mentor oder so befiehlt dort, dies und das zu tun, man bekommt eine Einladung etc.) - dann kann man sich schon vorher bisschen auf den Spielabend einstellen und schon in die richtige "Stimmung" kommen.
Wenn nicht soviel Zeit zum organisieren ist, sollte vielleicht nur alle zwei Monate gespielt werden. Wieviel Mühe solche Abende machen weiß ich ja selbst, und weiß auch, dass sowas nicht so gut klappt (klappen kann) wenn man schlichtweg keine Zeit/zuviel anderen Streß hat. Dann sollte man - auch um seiner selbst willen - eher darauf verzichten was zu machen, und dafür beim nächsten Mal nen richtigen Burner bringen - was ja möglich ist, es gab ja schon viele tolle Abende.

Mehr wohl später.

Funke
Ahn


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  JPJ am Fr Apr 02, 2010 2:13 am

Danke für das erweiterte Feedback. Gerade nach dem misslungenem letzten Abend und der etwas anderen Besetzung der SL Riege, haben wir uns einige Gedanken darüber gemacht, was wir ändern und / oder besser achen wollen.
Ich stimme btw. Funke zu, dass jetzt erstmal ein „Standalone-Abend“ angebracht ist, in dem eine Gefahr von außen die Spieler zum gemeinsamen Handeln zwingt. Nur Abende mit vielen Geheimnissen und ohne direkte Auflösungen sind auf Dauer unbefriedigend Razz.

Wenn nicht alles direkt so funktioniert wie erhofft, habt etwas Nachsicht, wir müssen als Team auch erstmal alle zueinander finden^^.

Hier mal erste Vorsätze. Nach Ostern sollte das dann beginnen zu laufen.

- Das OH System wird etwas überarbeitet, damit jeder einen Überblick hat, wie wenigstens die Standartaktionen abgehandelt werden. Bisher war da tatsächlich wenig Anreiz oder Richtlinien da, wie man es sich zu Nutze machen kann. Ebenso – fast noch wichtiger – wird es jetzt mehr im Hintergrund herauszufinden geben.

- Ebenso wollen wir das OH System auch als SL zukünftig stärker nutzen. Es werden mehr Statements und Informationen, gefiltert durch die entsprechenden Gruppierungen denen man angehört, geben. Es werden mehr Anhaltspunkte da sein, was läuft und wie welche Gruppierungen dazu stehen. Damit bekommt man imer etwas mit, selbst wenn man sich nicht Aktiv im OHs System betätigten kann oder will oder es nicht regelmäßig zu Spieleabenden schafft.

- Wir wollen einen Gerüchtetag in der Woche einführen an dem jede Menge Halbwahrheiten und völliger Blödsinn aus der Vampirpolitk ins Forum gestellt wird^^; vermutlich Donnerstag oder Freitag Smile. Natürlich darf da auch jeder Spieler der SL was zusenden was wir dann mit aufnehmen^^.

- Die Spieler-Charaktere werden auch als „Player“ in der Domäne wichtiger werden und sich nicht mehr nur wie Bauern vorkommen, denen niemand was sagt. Ebenso werden jetzt konsequenter lose Fäden aufgegriffen und zu Ende geführt.

- Die Primogene und Würdenträger werden stärker in Erscheinung treten; wenigstens mal im / über das OH System.

.. und natürlich gerade auch die ganzen Dinge, die schon von den Spielern angemerkt wurden. Kein Abend ohne klare Rahmenhandlung, also welches Event diesen Abend ansteht. Ebenso werden auch Spieler / NSCs, die für die Rahmenhandlung oder den Plot stärker miteinbezogen werden müssen, besser gebrieft. Außerdem mit den Örtlichkeiten wieder raus aus der Stadt, zumindest, wenn noch Outdoor-Aktionen anstehen. Timing Aktionen - soweit sie wirklich notwendig sind - brauchen im Vorfeld auch mehr Aufmerksamkeit und werden diese zukünftig auch bekommen.


Weiter Kommentare, Wünsche, Vorschläge sind natürlich erwünscht Smile.
avatar
JPJ
Ahn


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  Funke am Fr Apr 02, 2010 2:23 am

Was mir noch eingefallen ist:

Man könnte die Sachen, die man mit seinen OHs macht, ja auch ein bissl verfälschen, ändern, verwursten und sie für die Gerüchteküche gebrauchen.. So nach dem Motto: Rahel Cohn versucht Einfluss X auszubauen, der wird aber von Ahn Y beherrscht --> Einfluss ausbauen klappt vielleicht nicht --> Gerüchteküche: Ghul von Cohn massakriert aufgefunden..^^ Oder sowas..

Funke
Ahn


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  pesadilla am Fr Apr 02, 2010 2:53 am

Macht noch einen Thread, wer für was zuständig ist, damit die Neuen direkt wissen, wer zuständig ist. Da gab es am Samstag nämlich auch kurze Rückfragen (konnte schnell beseitigt werden, aber trotzdem). Transparenz ist alles, ich will nicht nur wissen, wer it was ist, sondern auch ot.

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Gute Vorsätze 2010

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten