Maskerade-Trier
Hallo und herzlich willkommen beim Forum zu Blut und Spiele, der Trierer Vampire Live Runde. Wesentliche Inhalte sind nur für angemeldete User zu lesen, während für alle Gäste nur Krümel abfallen.
Das Forum bietet Hintergrundinfos zum Spiel, eine Anlaufstelle für Deinen Charakter, Diskussionsmöglichkeiten, natürlich das Regelwerk und schlicht alles, was wir bis dato ausgearbeitet haben.
Wenn Du also Interesse hast, melde Dich an!

Feedback 12.12

Nach unten

Feedback 12.12

Beitrag  JPJ am So Dez 13, 2009 3:55 pm

Tatsächlich noch zum lernen gekommen, wer hätte es gedacht Smile.

Bevor ich jetzt in Bett gehe, doch noch etwas Feedback^^.

Erstmal, wenn ich sage, das hier war der schwächste Abend, dann in erster Linie, weil schon so viel an anderen vorgelegt wurde, nicht, weil ich mich gelangweilt hätte Wink.

Eine Sache, die sicherlich dumm gelaufen ist und letztendlich hätte vermieden werden können, war die Intensität, die in Kämpfen unter / mit Neulingen, aufgebaut wurde. Wenn man die Kernstäbe krachen hört, läuft was falsch. Dementsprechend war mir auch später im Kampf zwischen Moritz und Sascha nicht ganz klar, ob da jetzt Grenzen überschritten werden, einfach weil die Intensität schon so hoch war. Da hätte man schon vorher bei den Kämpfen kurz intervenieren müssen. Anfänger haben einfach noch kein Gefühl dafür, wie viel Wucht so eine Larp Waffe abfängt und wo es kritisch wird (plus ganz ohne Erfahrung mit der Chose, steigt da auch mal das Adrenalin). Da muss man halt mal kurz OT gehen und Rückmeldung geben (ja da hätte ich auch mal was sagen könnten, nehm mich da nicht aus). Dann hätte sich gar nicht erst diese Härte aufgebaut.

Das Forderungssystem mit den Marken hat recht gut funktioniert, was etwas gestört hat war, dass so viele Spieler / NSCs immer mal wieder draußen waren, während gesetzt / gekämpft wurde. Da stand man dann ratlos da ob man einfach fortfahren sollte oder warten, bis wieder alle da waren; gerade dadurch entstanden aber Pausen, durch die wieder mehr Leute meinte, sich mal woanders umsehen zu müssen, wovon ich auch nicht ganz frei war, keine Frage Sad. Mag sein, dass da wieder der Untergrund Charakter des Events gelitten hätte, aber ein Schiedsrichter der sagt wanns losgeht und auch wann der Kampf zu Ende ist und wer gewonnen hat etc. hätte dem Ganzen wirklich gut getan. Vielleicht hätte es da auch mehr Jubel gegeben, da viel mir eigentlich nur Martin positiv auf, der immer am schreien war; mag aber auch sein, dass es dazu einfach mehr Spieler für braucht^^.

Das Wetten hat dafür recht gut funktioniert, auch wenn das unter den Unterbrechungen etwas gelitten hatte. Denke da hat man einfach mal die Erfahrung gebraucht, das wird das nächste Mal automatisch besser laufen^^.

Ich hatte den Eindruck, das „gemeinsame“ Spiel hat auch ein wenig gelitten. Klar gab es die übliche Gruppenbildung, aber in der großen Gruppe kam da doch recht wenig. Da saßen wir in großer Runde und gerade wurde der Kuss weitergegeben und es wurde einfach nur geschwiegen. Hatte ich bisher noch nie erlebt; insbesondere, da doch im Einzelgespräch da die meisten Charas ne recht klare Meinung zu hatten. Klar kann so was einem mal „Schaden“, aber hey, man muss Spielanreize bieten; nicht nur als NSC sondern auch als Spieler. Das heißt manchmal auch, dass man sich angreifbar oder unbeliebt macht oder quasi mal nur einem andren Chara ne Vorlagen liefert (das sind btw. Sachen, die bspw. Eddie / Simon / Jan gut drauf haben; aber genug geschleimt Very Happy).

Spätestens am Ende hätte auch einfach Anne mehr Aufmerksamkeit verdient, die ja ansonsten vor Langeweile (oder Entsetzten, wegen der vereinzelt etwas überharten Kämpfe) bald gestorben sein muss (wobei ich das Gefühl hatte, Steffi und Xenia sind diesemal auch nicht voll auf ihre Kosten gekommen, aber da kann ich mich auch täuschen). Wobei ganz Ehrlich: War ein nicht sehr glücklich gewählter Abend für eine Chara-Einführung war, insbesondere wenn man noch den Kuss selbst ausspielen will Sad.

Was mir dafür gut gefallen hat, war das sich neue Parteien / Bündnisse gebildet haben, davon lebt das Spiel auf lange Sicht. Saschas Bös hat wieder seine Bedrohlichkeit für mich steigern können und Mortiz kann ruhig öfter reinsachauen; der war schon so gut, aber wenn der sich noch was aklimatisiert, wird der ne richtig geile Bereicherung.. aso und Xenia als 80ties Gangrel war der absolute Burner Smile.

Außerdem war es cool, dass der Gewinner wirklich ne neue Story Location bekommen hat Very Happy. An der Stelle natürlich meine herzlichste Gratulation an Larion. Ist was blöd gelaufen, dass wir von unterschiedlichen Siegeskonditionen ausgegangen sind (war aber auch irgendwo meine Blödheit), aber bei so einem Kampf, gegen so einen Gegner, tut Verlieren nicht wirklich weh Smile! Ich stell auch Outtime gerne die Flaschen für deine Bar zur Verfügung, nur füllen musst du sie Very Happy.

Dann allen ne gute Nacht. Bis morgen in alter Frische Smile.


Zuletzt von JPJ am Mo Dez 14, 2009 1:12 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
JPJ
Ahn


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  pesadilla am So Dez 13, 2009 10:30 pm

In einigen Punkten kann ich mich meinem Vorredner nur anschliessen.

Was meine Person betrifft, zunächst einmal Entschuldigung, aber meine Auseinandersetzung mit Wetten und Quoten betrug eine Stunde am Freitag abend, in der ich durch die Wikipedia gestöbert bin und mich versucht habe etwas einzulesen. Generell wäre es glaube ich auch ganz gut gewesen, wenn gleich am Anfang gesagt wird, es darf gewettet werden (wurde glaub ich nicht, wenn doch, entschuldigung, dann habe ich das überhört) und Frau Chevalier macht das Wettbüro.
Hier auch noch mal ein Dank an Xenia und Sascha für die Rücksprache und das Aufklären über das Verhältnis der Quoten Wink
Wie schon von Jan angesprochen, durch dieses ständige Verschwinden von Personen wurde auch kaum gewettet, wobei ich mich teilweise als Schiri und als BUchmacher gleichzeitig gefühlt habe. NAtürlich konnten Steiner und Conner soviel abräumen, ganz einfach, weil sie immer da waren. Bzw. Steiner manchmal eben auch nicht, weil die Kämpfer schon angefangen hatten, bevor ich überhaupt zum Wetten aufrufen konnte.
Bei Schiri wären wir beim nächsten Punkt, den ich gestern ja schon angesprochen hatte, hier aber gerne nochmal festhalten möchte. Auch wenn das Underground sein soll, da muss ein Ringrichter her. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das den Charakter der Veranstaltung jetzt nicht unbedingt weniger "undergroundig" gemacht hätte, aber dann wäre klar gewesen, jetzt beginnt der Kampf, jetzt ist er zu Ende, und ein bestellter Ringrichter hätte auch bei so brenzligen Situationen wie der Kampf Bös/Alex eingreifen können.
Organisatorisch hätte ich mir gewünscht, dass ich gleich so eine Art "Tafel" habe, bzw. das wir ein grosses Blatt an die Wand kleben, wo alle Paarungen vorher aufgeschrieben werden (teilweise sind ziemlich merkwürdige Pausen entstanden dadurch, dass niemand wusste wie es weiter geht, und weil dann wieder irgendwelche Leute draussen waren) und dann die Quoten aufgeschrieben werden.
Ein Geldzähl-Ghoul wäre auch nicht schlecht gewesen, ich kann nicht in zwei Sekunden 5000 hierbitteWährungeinsetzen abzählen Wink
Das klingt jetzt alles irgendwie wahrscheinlich härter, als es eigentlich gemeint ist, mein Fazit: Die Idee war nicht schlecht, mit einem anderen Charakter hätte ich mir durchaus vorstellen können, teilzunehmen, aber bitte das nächste Mal .. organisierter. Das gilt nicht nur für die Kämpfe, sondern auch fürs Drumherum.
Wobei ich mich hier auch selbst kritisieren muss, zum einen war ich noch nie so offtopic (immer wenn ich ohne den Akzent gesprochen habe, weil ich nicht zählen, sortieren, Wetten aufnehmen und französische Zicke gleichzeitg kann), was mich persönlich sehr geärgert hat, und eine Ventrue darf nicht vor anderen einen anderen Ventrue anschreien bzw. zurechtweisen. Aber da hat sich wohl auch meine Nervosität Bahn gebrochen ..

Was mir richtig gut gefallen hat, war dann, als der Kampf vorbei war, die Grüppchenbildung. Es haben sich da einige interessante neue Bündnisse ergeben Wink
Der Kuss war etwas zwiespältig, einerseits eine gute Idee, andererseits ist es leider etwas untergegangen wegen des Abends und wegen der Position der Sitzgruppe. Als dann aber klar war, was da los war, gings doch eigentlich sehr ab, zum Beispiel als dann die ersten sich bewaffnet haben, und hier noch mal ein Lob an Moritz, der so richtig schön ausgeflippt ist Smile
Also Eva, ich hoffe, wir haben dich nicht abgeschreckt, wäre schön, wenn du nochmal kommst Smile
Und ich freu mich auf den nächsten Abend (mit Taufe?) Smile

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  blackbox am So Dez 13, 2009 11:44 pm

Och joa, Organisation bzw Anwesenheit ist auf jeden Fall ein Punkt der nicht so gut geklappt hat was ich auch gerne bereit bin zum Löwenanteil auf meine Kappe zu nehmen. Da hätten wir uns innerhalb der SL besser absprechen sollen, was diesmal aber auch nicht so toll geklappt hat aber grundlegend fehlte zumindest mir auch an dem Abend vielleicht einfach das nötige Quentchen Motivation. Seltsame Sache, weil ich mich sehr im Vorhinein drauf gefreut hatte, aber naja, am Abend selber war das dann irgendwie wie weggeblasen.
Ist nicht schön, beim nächsten Mal (wenn es eins geben sollte) kann man aus der Erfahrung lernen und das besser machen oder es halt sein lassen.

Bzgl. Kampf hätte jeder dazwischen gehen können, hat nunmal aber auch jeder zu spät oder falsch reagiert und naja. Sehe ich bei anderen Themen ähnlich, zB anspielen von Leuten was ja nicht allein die Aufgabe der SL ist. Es gab ein paar Punkte die einfach so unter den Tisch gekehrt wurden (wo war Steiner die ganze Zeit, hier ist ein Mensch, was machen wir, die Zeugung (darf der das?), mit der Jaques de Levis - Sache hätte ich (mehr) Stunk machen sollen, war nur außer Cohn und Berger niemand da der damit zu tun hatte).

Ich hatte da trotz allem durchaus Spaß, und kann mir vorstellen, dass das Konzept ein zweites Mal tragfähig ist. Obwohl ich bei "einfach mal ein Abend ohne größeren Plot" mittlerweile ein bisschen skeptischer bin. Naja, ich denke das Potential war da, es ist nur nicht wirklich ausgeschöpft worden.
Aber das auch eigentlich wirklich von niemandem.

Ich geh dann mal die Krypta schrubben.
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  pesadilla am Mo Dez 14, 2009 12:00 am

Pandora's Box schrieb:.. aber grundlegend fehlte zumindest mir auch an dem Abend vielleicht einfach das nötige Quentchen Motivation. Seltsame Sache, weil ich mich sehr im Vorhinein drauf gefreut hatte, aber naja, am Abend selber war das dann irgendwie wie weggeblasen.
Ich war ja - ehrlich gesagt - am Anfang überhaupt nicht motiviert, aber das stieg dann im Laufe des Abends Wink

Pandora's Box schrieb:
Bzgl. Kampf hätte jeder dazwischen gehen können, hat nunmal aber auch jeder zu spät oder falsch reagiert und naja. Sehe ich bei anderen Themen ähnlich, zB anspielen von Leuten was ja nicht allein die Aufgabe der SL ist. Es gab ein paar Punkte die einfach so unter den Tisch gekehrt wurden (wo war Steiner die ganze Zeit, hier ist ein Mensch, was machen wir, die Zeugung (darf der das?), mit der Jaques de Levis - Sache hätte ich (mehr) Stunk machen sollen, war nur außer Cohn und Berger niemand da der damit zu tun hatte).
Das mit dem "Hier ist ein Mensch" war mir nicht so ganz klar, (wieder mein mangelndes Hintergrundwissen), irgendwann kam glaub ich von Berger oder Steiner, dass sie ja anders riecht (menschlich eben), aber ich war echt so konzentriert auf meinen Job, dass ich da nicht drauf eingestiegen bin. War eigentlich eine schöne Vorlage, nochmal Rayons Loyalitäten zu zeigen. Mist Sad
Das der das darf (zumindest von seinem Status her, vom Clan her kann man ja streiten), war mir eigentlich klar, deswegen hab ich ihn ja auch machen lassen. Womit ich glaub ich bis auf Frau Cohn die einzige war Wink

Pandora's Box schrieb:
Ich hatte da trotz allem durchaus Spaß, und kann mir vorstellen, dass das Konzept ein zweites Mal tragfähig ist. Obwohl ich bei "einfach mal ein Abend ohne größeren Plot" mittlerweile ein bisschen skeptischer bin. Naja, ich denke das Potential war da, es ist nur nicht wirklich ausgeschöpft worden.
Aber das auch eigentlich wirklich von niemandem.
Es gab einige sehr gute und schöne Momente, die nur leider etwas untergegangen sind, wie die oben erwähnten Bündnisse, der ausgeflippte Gangrel (?) Alex, die Idee der Zeugung durch einen offensichtlich umstrittenen Charakter. Wie ich oben geschrieben hab, mit etwas mehr Planung auch von meiner Seite hätte ich da einiges rausholen können. Aber Kämpfe manipulieren lohnt wahrscheinlich auch nur bei einer grossen Gruppe..

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  Eva Moor am Mo Dez 14, 2009 2:53 am

Zum eigentlichen Event, dem Turnier, kann ich nicht viel sagen, da ich daran ja nicht wirklich teilgenommen habe.
Ich hatte aber echt viel Spaß und fand das durchaus eine interessante Gruppendynamik entstanden ist, wenn man von dem Moment nach der Zeugung absieht, als man sich eine Weile angeschwiegen hatte und nicht recht wusste was man sagen sollte.
Zwar hat mein Charakter von den meisten Gesprächsthemen und dem Getuschel in ihrer Nähe fast nichts verstanden, aber ich hab mitbekommen, dass da doch einige Dinge im Argen liegen, verschiedene Parteien gegeneinander arbeiten und einige offene Probleme im Raum stehen, und solche Dinge machen Vampire ja auch eigentlich spannend, die Kämpferei könnte ich mir sparen. Ich bin also sehr gespannt wie es weiter geht Smile
avatar
Eva Moor
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  blackbox am Mo Dez 14, 2009 4:54 am

Ich finds gerade übrigens generell ganz interessant das wir den Unterschied zwischen Kämpfern/ Nichtkämpfern gestern auch an sich am Geschlecht festmachen konnten. Jetzt ganz ohne daraus irgendwas ableiten zu wollen. Ich würde die Ursache ja eher in den jeweiligen Charakterkonzepten sehen.

Wenn natürlich die ganze Kampfturnier-Sache jetzt eher als blödes Mackerritual gesehen würde (was es ja auch definititv irgendwo ist, macht halt trotzdem Spaß ^^), auf das die Hälfte der Leute keinen Bock hat könnte man sich ein zweites Mal wirklich sparen. Wink

Von daher stelle ich jetzt mal einfach die Frage in den Raum: Wer will denn sowas im Sommer unbdingt nochmal haben, und wer lieber nicht?
avatar
blackbox
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  pesadilla am Mo Dez 14, 2009 12:35 pm

Wenn denn die Kritikpunkte umgesetzt werden und SCs/NSCs zu Ringrichtern ernannt werden und es klare OT-Absprachen gibt, was IT sein darf, gerne. Und wenn mir jemand rechtzeitig Bescheid gibt, mach ich auch gerne nochmal den Buchmacher.

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  Zauberelefant am Mo Dez 14, 2009 10:43 pm

Ich fand die Kämpferei an sich super - wir lernen draus und machens beim nächsten mal besser.

Zauberelefant
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  JPJ am Mo Dez 14, 2009 11:39 pm

That's the spirit Smile.
avatar
JPJ
Ahn


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  X am Di Dez 15, 2009 10:58 am

Huh, einen Tag nicht da und alles ist rot hier.
Für mich persönlich gab's mehr Schwächen als Stärken und ich hoffe, dass die apathische Frau Ofenloch nicht allzu viel Schaden angerichtet hat. Ich lern daraus, dass ich entweder nicht kränkelnd spielen sollte oder mich mehr zusamennehmen. Jedenfalls fiel es mir den ganzen Abend lang unglaublich schwer, IT zu bleiben oder auch nur angemessen zu reagieren, wodurch ich wahrscheinlich auch allerhand Intessantes einfach abgeblockt habe (hier noch mal sorry an Moritz, Julchens mangelndes Einfühlungsvermögen hat Alex' Situation auch nicht gerade angenehmer gemacht xD).

Was Handfestes, was wir auf jeden Fall langsam mal umzusetzen versuchen könnte, ist das mit den Grüppchen. Zu unserem Glück oder Unglück hatten wir bisher häufig Spielorte mit mehreren Räumen. Das erlaubt so was wie Privatsphäre, wenn Charaktere mal unter sich sein wollen und ist an sich toll (otpimal fand ich's zum Beispiel beim Vernissage-Abend, als ständig Gespräche oder Schlimmeres hinter verschlossener Tür stattfanden), sollte aber nicht dazu führen, dass Ereignisse völlig untergehen, weil sie nur ein, zwei Leute mitkriegen - und ganz besonders "plotrelevante" oder halt irgendwie wichtige Ereignisse. Ist vielleicht auch ein bisschen orts- und situationsabhängig. Aber ich glaube, wenn das richtig läuft, trägt es doch ziemlich zum Gelingen des Spiels bei.
Konkret: Die Zeugung wurde vorher, aber auch hinterher in der Dreiergruppe recht heiß diskutiert. Klar ergibt es IT Sinn, dass das nicht vor versammelter Mannschaft stattfindet, sich allerdings etwa in eine Ecke des Raums zurückzuziehen, statt auf den Flur, erlaubt Lauschangriffe oder sogar Einmischungen anderer Charaktere, zumindest aber passiert irgendwas.

Carys schrieb:Auch wenn das Underground sein soll, da muss ein Ringrichter her. Ich bin mir ziemlich sicher, dass das den Charakter der Veranstaltung jetzt nicht unbedingt weniger "undergroundig" gemacht hätte, aber dann wäre klar gewesen, jetzt beginnt der Kampf, jetzt ist er zu Ende, und ein bestellter Ringrichter hätte auch bei so brenzligen Situationen wie der Kampf Bös/Alex eingreifen können.
Dem stimm ich absolut zu. Eigentlich hatte ich vor, genau das zu machen (und hab den Charakter sogar extra noch dahingehend ausgerüstet >_>), aber ich war den ganzen Abend lang und besonders in der Situation einfach nicht geistesgegenwärtig genug, rechtzeitig auf der Matte zu stehen. Ein paar Mal ist zum Glück Dario eingesprungen (danke!), aber da hätte ich mich einfach mehr zusammenreißen müssen. Sollten wir für's nächste Mal aber auf jeden Fall fest einplanen.

JPJ schrieb:aso und Xenia als 80ties Gangrel war der absolute Burner Smile.
Ha! >_> - Naja, ich hoffe, dass, fallswenn sie noch mal mal auftaucht, ich nicht den Abend neben mir verbringe und darüber sinniere, wie oft "Shipping Up To Boston" schon gelaufen ist, statt am Spiel teilzunehmen.

Jedenfalls noch mal willkommen bei Blut und Spiele, Anne! Und jetzt - wähle eine Seite. ôo
avatar
X
Erstgeborener


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  Eva Moor am Di Dez 15, 2009 10:49 pm

Danke Smile
Aber zum Seite wählen ist es zu früh ^^
avatar
Eva Moor
Neugeborener


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  pesadilla am Mi Dez 16, 2009 1:37 am

Los, lasst uns ihr ein paar Angebote machen, die sie nicht ablehnen kann Wink

_________________
The winds do sing a dreary song / on Transsylvania's shore / the story of Lord Dracula and the girl that he adores (Paddy goes to Holyhead: Ula Drake)
avatar
pesadilla
Admin


Nach oben Nach unten

Re: Feedback 12.12

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten